09.08.2019

Erste Mahd auf neu entstandenen Blumenwiesen

Die kleinen „Bautzen summt“ –Schilder wiesen in den letzten Wochen darauf hin, dass an einigen Stellen nicht etwas das Mähen vergessen wurde, sondern Blumenwiesen für die Förderung der Artenvielfalt bewusst stehen gelassen worden sind. Mittlerweile sind die meisten Blumen verblüht und haben ihre Samen verstreut. Daher war es an der Zeit, die Wiesen abzumähen, um einen zweiten Flor zu erzielen. 

In den vergangenen Tagen wurden die langen Halme geschnitten und abtransportiert. Diese Maßnahme dient der Verjüngung des Bestandes und dem Abmagern des Bodens, denn Blumen und Kräuter wachsen nur auf nähstoffarmem Grund.

Nach kurzer Zeit zeigen sich dann neue Blüten und verlängern so die Saison des Summens und Sammelns.