26.04.2019

Frisches Grün in Bautzens Mitte

Umgestaltung der Grünflächen auf dem Kornmarkt in drei Bauabschnitten

Bautzen, 26. April 2019.

Nachdem bereits 2017 mit der Umgestaltung der Grünflächen auf dem Kornmarkt begonnen wurde, gingen die Arbeiten in diesem Frühjahr in die dritte und abschließende Runde. Dabei stand vor allem die Fläche um den Zugang zur Tiefgarage sowie die Fläche mit den Lindenbäumen vor dem Bistro auf der gegenüberliegen Kornmarktseite im Fokus. Die Mitarbeiter der BBB Umwelt entfernten im Bereich Zugang Tiefgarage verkahlte Sträucher und lichteten kräftig aus. Damit wurde Platz für junges Grün geschaffen, das sich in das Gesamtkonzept gut einfügen wird. In Zahlen heißt das: 600 Stauden und Gräser, 18 Stück Bambus im Bereich des Lüftungsschachtes und 5 Sträucher, um durch Höhenstaffelung die Fläche interessanter zu gestalten sind gepflanzt worden. Als Ersatz für die ausgediente Erde wurde hier mehr als 6 Tonnen Mutterboden aufgefüllt. Dank dieser Maßnahmen wurde die Fläche nicht nur optisch aufgewertet, sondern auch ein Ort „anrüchiger Geschäfte“ konnte dadurch beseitigt werden.

Begrünte Baumscheiben als Refugium im Innenstadtbereich
Ebenfalls auf dem Kornmarkt, auf der gegenüberliegenden Seite der Steinstraße stehen acht Linden mit quadratischen, nicht versiegelten Flächen rings um die Baumstämme. Auf Initiative der Stadtbegrüner pflanzte die BBB Umwelt testweise auf vier der acht sogenannten Baumscheiben eine Staudenmischung, die sich für kleinere Flächen eignet. Dank der Zusammenstellung der Pflanzen und des Prinzips der Staudenmischpflanzung soll der Pflegeaufwand auf diesen Flächen minimiert werden. Bei den ca. 300 Pflanzen sind Gelb und Blau die vorherrschenden Farben. Die Blütezeit erstreckt sich von April bis Oktober. Dieser Zeitraum wird durch die noch ausstehende Pflanzung von Frühjahrsblühern auf März erweitert.

In den ersten beiden Bauabschnitten zur Neugestaltung des Areals rund um den Kornmarkt bepflanzte die BBB Umwelt in den vergangenen 2 Jahren u. a. die Fläche entlang der Steinstraße mit vier Felsenbirnen, 26 Rosen und ca. 730 Lavendel. Zuvor wurde der Altbestand an Pflanzen entfernt, der verbrauchte Oberboden ausgehoben und durch neues Kompost-Bodengemisch ersetzt. Mit einer Schicht Rindenmulch bedeckten die Gärtner danach die Flächen.
Der erste, untere Abschnitt entlang der Westseite des Kornmarktes konnte nach der Rodung vergreister Sträucher mit insgesamt fast 300 Stauden und Gräsern sowie etwa 300 Lavendel verschönert werden. Auch hier musste zunächst alte Erde gegen neuen Mutterboden ausgetauscht werden.
Während des 2. Bauabschnittes im Frühjahr 2018 ist dann der Bereich unterhalb des Reichenturms durch die Installation eines neuen Spielgerätes aufgewertet worden. Natürlich durften auch Grünarbeiten nicht fehlen: Die Bestandspflanzung mit Buchsbaum wurde entfernt und der Boden auch hier ausgetauscht. Anschließend pflanzten die Mitarbeiter der BBB Umwelt 235 Stauden und Lavendel, und auch hier ergänzten sie die Blumenpracht mit 250 Krokussen in gelb, blau und weiß. Eine dünne Schicht aus Rindenmulch soll das Aufkommen von Samenunkräutern und eine schnelle Austrocknung des Bodens verhindern.
All diese Pflanzungen sind auch unter dem Aspekt der Nahrungsquelle für Insekten ausgewählt worden, da es in Zeiten rückläufiger Artenvorkommen immer wichtiger wird aktiv dem Insektensterben entgegenzuwirken.

Pressekontakt:
Beteiligungs- und Betriebsgesellschaft Bautzen mbH
Schäfferstraße 44
02625 Bautzen

Diana Liebsch
liebsch@bb-bautzen.de
03591 464410<xml></xml>