Die GEONETZ Datendienste

Die GEONETZ Datendienste, kurz GDD, entstanden aus dem Modellprojekt „Virtuelle Netze Bautzen“, das - gefördert vom Freistaat Sachsen - federführend durch das Institut für Ökologie und Umweltschutz der Hochschule Zittau/Görlitz und unter Beteiligung regionaler Unternehmen entwickelt wurde. 

Die GDD bieten ihr Leistungsspektrum vornehmlich Städten, Gemeinden und kommunalen Unternehmen an. Ziel ist es, internetgestützt eine Plattform zur Erstellung, Verwaltung und Nutzung von flächenbezogenen Informationen, sogenannten Geodaten bereitzustellen. 

Die Kunden können zur Nutzung dieser Dienste auf teure Investitionen in Hard- und Software verzichten, was speziell für kleinere Gemeinden von Vorteil ist. Die verfügbaren Anwendungen reichen von einem Auskunftssystem für Katasterdaten über verschiedene spezielle Fachanwendungen bis zu kompletten Verkehrs- und Grünanlagenverwaltungen. 

Die GDD betreibt für die Stadt Bautzen eine Übersicht aller Spielplätze in und um Bautzen, um Bürgern, Gästen und Interessenten eine umfangreiche Informations- und Orientierungshilfe bereitzustellen. 
Das jüngste Leistungsangebot richtet sich sowohl an Unternehmen als auch an private Nutzer. Mit der Leitungsauskunft über Internet, kurz LAI, können sie komfortabel und in kürzester Zeit grundstücksbezogene Daten zu Leitungsvorkommen und deren Verläufe erhalten.

Informieren Sie sich hier über die aktuellen Entwicklungen:

Verleihung des GIS-Award 2011

Am 2. März 2011 wurde der GIS-Award des GDI-Sachsen e. V. an die Beteiligungs- und Betriebsgesellschaft Bautzen mbH (BBB mbH) verliehen. Der GIS-Award wird für innovative Leistungen sächsischer Unternehmen in der Geoinformationsbranche ausgelobt. Die Auszeichnung wurde im Internationalen Congress Center Dresden persönlich an den Geschäftsführer der BBB mbH Herrn Volker Bartko überreicht, der die GEONETZ Datendienste (GDD) in den letzten Jahren zielstrebig zu einem erfolgreichen Geschäftsbereich der BBB mbH entwickelt hat. Besonders gewürdigt wurde durch die Jury, dass sich die BBB mbH beständig als verlässlicher Partner für mehr als 60 sächsische Kommunen und Gemeinden bewiesen hat.

Geschäftsführer Volker Bartko bei der Verleihung des GIS-Award 2011

Darüber hinaus wurde insbesondere das Angebot der GDD hervorgehoben, welches auch für finanziell nicht gut ausgestattete Kommunen und Gemeinden geeignet ist. Weiterhin hat die BBB mbH gemeinsam mit der ENSO AG ein Verfahren mit der automatisierten Auskunftserteilung zu Mediabeständen über das Internet entwickelt und zur Einsatzreife geführt.

Die GDD bieten seit mehr als 10 Jahren kontinuierlich innovative GIS-Dienstleistungen für sächsische Kommunen und Unternehmen an. Sie entwickeln dabei neuartige und nachhaltige Kooperations-, Betriebs- und Finanzierungsmodelle und setzen diese um. Der Impuls für die erfolgreiche Entwicklung der GDD wurde durch das sächsische Förderprojekt „Virtuelle Netze“ im Jahre 2000 gesetzt. Bereits zu dieser Zeit entschieden sich die GDD für den konsequenten Einsatz von WEB-Lösungen für die Bereitstellung von GIS-gestützten Anwendungen für Kommunen und Verbände.

Mit dem Projekt „Innovatives Kooperationsmodell für kommunale GIS-Anwendungen und Infrastrukturauskünfte“ konnten die GDD nun den begehrten GIS-Award erlangen.